KW16: „Wie redest du mit mir? – Sprache und Kommunikation im gesellschaftlichen Kontext“

„Im Anfang war das Wort“ – Der Satz ist nicht nur der Beginn des Johannes-Evangeliums, sondern auch Ausdruck der Bedeutung der Sprache für den Menschen: Die Sprache macht den Menschen aus, denn wir drücken über sie Gefühle und rationale Prozesse aus und Kommunikationsprozesse sind die Grundlage unserer komplexen sozialen Systeme.

Sprache und Kommunikation sind für den Menschen so zentral, dass gleich mehrere wissenschaftliche Disziplinen sie in den Fokus rücken, wie zum Beispiel Linguistik, Psychologie, Soziologie, Philosophie, Pädagogik, Neurophysiologie.

Unter dem Wochenthema „Wie redest du mit mir? – Sprache und Kommunikation im gesellschaftlichen Kontext“ wird das Camp in Bielefeld sich einigen Schwerpunkten widmen. So sollen z.B. aktuelle Sprachwandelprozesse thematisiert, die Macht der Sprache hinterfragt und gesellschaftliche Kommunikationsformen wie die bildenden Künste betrachtet werden. Es soll aber auch praktisch mit Sprache umgegangen werden, z.B. beim Erlernen von Gebärden.

Leider ist das Lerncamp voll und es können keine weiteren Anmeldungen gemacht werden.